Kunst am Bau-Projekt des Künstlers Saeed Foroghi

Unter dem Titel „G?-Flaggschiffe“ hat der Künstler Saeed Foroghi (Berlin) für die Fassade und das Freigelände unseres Vereinsgebäudes eine vielschichtige künstlerische Installation erarbeitet. Das Kunstwerk thematisiert hintergründig und mit Humor unseren Namen und verweist zugleich auf die Ambivalenz von Identität und nationaler Symbolik. Es verbessert deutlich die Qualität der angrenzenden Freiflächen und lenkt den Blick auf die GEH8 als Produktions- und Präsentationsort für Kunst und Kultur

Unter dem Titel "G? - FLAGGSCHIFFE" hat der Künstler Saeed Foroghi für die Fassade und das Freigelände des Gebäudes der GEH8 eine vielschichtige künstlerische Installation erarbeitet. Das Kunstwerk lenkt den Blick auf die GEH8 als Produktions- und Präsentationsort für Kunst und Kultur in Dresden. Nach einer schwierigen und recht langwierigen Phase der Finanzierung wird durch die Unterstützung der Stiftung Kunst & Musik für Dresden die erfolgreiche Fertigstellung des Kunst am Bau-Projekts ermöglicht: die Motorisierung und Ansteuerung der Flaggenmasten.

Zu "G? - FLAGGSCHIFFE"

Flaggen können, abgesehen von ihrer Bedeutung, die durch die Kombination visueller Elemente wie Farben und Formen erzeugt wird, je nach Ort und Art der Verwendung auch Träger metaphorischen und symbolischen Inhalts sein. In jeder Flagge, die in einer feierlichen Zeremonie gehisst wird, manifestiert sich auch ein Zeichen von Macht, Zugehörigkeit und Identität, welches gleichzeitig eine Unterscheidung zwischen Macht und Identität gegenüber einem „Anderen“ erfordert.

Saeed Foroghis Arbeiten mit Flaggen sind eine Art Anstrengung, diese Symbole zu dekontaminieren. Seine künstlerischen Werke kreisen um die Frage nach Zugehörigkeit und Verlust, nach einer Verortung der eigenen Identität in Grenzgebieten verschiedener Staaten ebenso wie zwischen tradierten Geschlechterrollen. Das häufig in seinen Arbeiten anzutreffende Prinzip der Inversion stellt einen Transfer dieser Suche in die künstlerische Methode dar.

 

Die künstlerische Arbeit sollte auf die GEH8 als Produktions- und Präsentationsort für Kunst und Kultur fokussieren und im neu entstandenen öffentlichen Stadtraum gut wahrnehmbar  

Künstler:in:

Saaed Foroghi

Eröffnung:

03. Juli 2021, 18 Uhr

GEH8

>>>

Stiftung Kunst & Musik für Dresden
Paul Elsner • Saeed Foroghi • Friedbert Damm
Robert Vanis
Robert Vanis
Robert Vanis
Robert Vanis

Über den GEH8 KUNSTRAUM & ATELIERS e.V.

Hier wird an einem Ort gearbeitet und ausgestellt: Der GEH8 Kunstraum und Ateliers e. V. ist ein gemeinnütziger Verein in Dresden zur Förderung der zeitgenössischen Kunst. Im Jahr 2007 als Ateliergemeinschaft von Künstler:innen, Architekt:innen, Designer:innen und Stadtplaner:innen in einer ehemaligen Wagenreparaturwerkstatt der Deutschen Bahn gegründet, entwickelte sich die GEH8 zu einem bedeutenden Produktions- und Präsentationsort für zeitgenössische Kunst.

In 10 Ateliers und einer 300 qm großen Ausstellungshalle wird Kunst produziert, präsentiert und vermittelt. Künstler:innen, die vor Ort ihre Ateliers haben, entwickeln und betreuen vielfältige Ausstellungen und Projekte. Dem Publikum öffnet sich die Tür zum Atelier direkt vom Ausstellungsraum aus — und für die Künstler:innen gleichermaßen in umgekehrter Richtung. Der sich dadurch ergebende Austausch ermöglicht Publikum wie Kunstschaffenden Formen der Auseinandersetzung, die sich in institutionellen Ausstellungskontexten nur selten realisieren lassen.

Der GEH8 Kunstraum und Ateliers e. V. hat sich in den Jahren seines Bestehens aus einer Initiative von Kunstschaffenden, zu einer etablierten Institution für zeitgenössische Kunst entwickelt.

https://www.geh8.de

 

Zurück