Stiftung Kunst und Musik für Dresden unterstützt zum 11. Mal

Bereits zum elften Mal steht die Stiftung Kunst und Musik für Dresden den Dresdner Musikfestspielen als Projektpartner zur Seite, um außergewöhnliche Formate zu fördern, mit welchen sich das Musikfestival auf ungewohntes Terrain begibt. Mit dem Konzert des von der Londoner Kontrabassistin Chi-chi Nwanoku gegründeten Chineke! Orchestra am 31. Mai 2024 im Kulturpalast Dresden soll ein Zeichen für ein weltoffenes und vielfältiges Miteinander gesetzt werden.

Martina de Maizière, ehrenamtliche Vorstandsvorsitzende der Stiftung Kunst und Musik für Dresden:

"Endlich dürfen wir in Dresden ein Orchester erleben, das uns neben einem hervorragenden Musikerlebnis eine ungewohnte Vielfalt mit seiner ethnisch diversen Zusammensetzung an Musikerinnen und Musikern bieten wird - herzlich willkommen Chineke! Orchestra."

 

Elena Urioste & Chineke! Orchestra

Als Chi-chi Nwanoku, Kontrabassistin mit nigerianischen Wurzeln, 2014 anlässlich einer Studie des britischen Kulturministeriums gefragt wurde, warum es kaum schwarze Musiker:innen in Orchestern gebe, wurde die Künstlerin mit einem Zustand konfrontiert, den sie bis dato als gegeben hingenommen hatte. Nur wenige Tage später war die Idee zu einer Stiftung für ein ethnisch vielfältiges Orchester geboren: Chineke!. Dieser in vielerlei Weise besondere und herausragende Klangkörper, dessen Name in der nigerianischen Igbo-Sprache für »Gott, der Schöpfer der Welt und des Guten« steht, sorgte bereits bei seinem Debüt 2015 im Southbank Centre in London für Furore. Zwei Jahre später folgte die Einladung zu den legendären BBC Proms in die Royal Albert Hall. Mittlerweile ist das Ensemble mit großem Erfolg auf den internationalen Bühnen unterwegs und macht nun endlich auch bei den Dresdner Musikfestspielen Station, unterstützt von der US-amerikanischen Geigerin Elena Urioste als Solistin von Max Richters in ein modernes Gewand gekleideter Version von Vivaldis »Vier Jahreszeiten«.

 

Künstler:innen:

Elena Urioste – Violine
Rosie Bergonzi – Handpan
Chineke! Orchestra

Fela Sowándé – »African Suite«
Cassie Kinoshi – Handpan Concerto (Uraufführung)
Max Richter – »The New Four Seasons. Vivaldi Recomposed«

Aufführung:

31. Mai 2024 | 19.30 Uhr

Kulturpalast Dresden

>>>

Chris Gloag
Elena Urioste

Über die
DRESDNER MUSIKFESTSPIELE

Die Dresdner Musikfestspiele sind eines der größten und renommiertesten Klassik-Festivals in Europa und präsentieren alljährlich zwischen Mai und Juni in viereinhalb Wochen ein hochkarätiges Programm von außergewöhnlicher Dichte und Vielfalt. Fulminante Orchesterkonzerte, facettenreiche Kammermusik, gefeierte Solisten – im Dialog zwischen den bedeutenden und prägenden Stimmen der internationalen Klassikszene und dem einzigartigen kulturellen und historischen Umfeld wird Dresden so zu einer pulsierenden Festspielstadt, deren Botschaft einer weltoffenen, vielfältigen und lebendigen Kulturmetropole national und international strahlt.

musikfestspiele.com

Zurück