Garry Jones Photography

Filmische Adaption fürs TONLAGEN Festival 2021

I was wondering… Do you wonder
Was, wenn die besten Versionen von uns selbst die sind, als die wir anfangen? Der Geist eines Kindes ist vollkommen neugierig, aber es ist nicht etwas, das wir für immer behalten können.

Irgendwann in Ihrem Leben haben Sie vielleicht vergessen, wie Sie sich in Ihrer Fantasie verlieren können? Wie man träumt? Zu staunen? Albern und frei zu sein? Wir von der Kinder Society glauben, dass wir dorthin zurückkehren können, wenn wir wollen – kommen Sie mit uns und wir zeigen Ihnen, wie!

Zur filmischen Adaption

2018 erhielt Amy Bryce das 2. Internationale Musik-Stipendium der Stiftung Kunst & Musik für Dresden, um als Composer-in-Residence im Frühjahr 2019 vier Monate lang unabhängige Projekte in Dresden, Berlin und Leipzig zu kuratieren. Während ihrer Residenz komponierte sie ihre Oper "A Kinder Society", die ursprünglich als immersives Theaterstück konzipiert war. Für das TONLAGEN Festival 2021 von HELLERAU – Europäische Zentrum der Künste Dresden wurde die ursprüngliche Bühnenfassung für den Film adaptiert und im April 2021 uraufgeführt.

Die ursprüngliche Konzeption sah vor, HELLERAU als ortsspezifischen Ort für immersive Aktivitäten zu nutzne und das Publikum einzuladen, an den Opernszenen teilzunehmen, während es sich durch das Gebäude bewegten und jeden Winkel, jede Tür und jedes Treppenhaus nutzen sollte

 

Künstler:innen:

Diese Produktion ist in Zusammenarbeit mit Catherine Valve (Filmemacherin) entstanden und wird von Sarah Parkin (Sopran), Rosie Middleton (Mezzosopran) und Maya-Leigh Rosenwasser (Instrumentalistin/Komponistin) aufgeführt.

Aufführung:

24. April 2021

als Stream temporär

HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden

>>>

Garry Jones Photography
Garry Jones Photography

Über AMY BRYCE

Amy Bryce wuchs in Sussex auf und lebt in London, wo sie mit Kolleg:innen aus ganz Großbritannien und Europa Musik schreibt. Ihre Praxis konzentriert sich auf die Rolle, die zeitgenössische Musik im Rahmen von kollaborativem Theatermachen, ortsspezifischen Arbeiten und Bildungssettings spielt.

2020 war sie Teilnehmerin des Young Composer's Scheme mit dem National Youth Choir's of Great Britain, wodurch ihre Musik im Rahmen einer digitalen Veröffentlichung bei NMC Records und ein Artikel im Choir and Organ Magazine erschien.

Außerdem arbeitete Amy Bryce im vergangenen Jahr mit dem 2020 Festival de Music de Sentúbal in Portugal an einer interdisziplinären Komposition für deren Jugendensemble. Zudem war sie Teilnehmerin des 2020 Britten Pear's Young Artist's Programme und erforschte Opern-Performance-Kunst in einem Multimedia-Setting.

Amy Bryce war Teilnehmerin des London Symphony Orchestra Composer's Panufnik Scheme 2016/17, wodurch eine Uraufführung mit dem LSO Community Choir zustande kam. Ihre Arbeit war auch von den BBC Singers auf Radio 3, Tête-à-Tête Opera und am Lilian Baylis Theatre in Zusammenarbeit mit Sadlers Wells zu hören.

https://amybryce.co.uk/

Zurück