Kunsthaus Dresden / Annabell Rink
Anna Schinzel • Kari Conte • Fatma Bucak • Friedbert Damm • Kerstin Flasche • Christiane Mennicke-Schwarz

 

Das Kunsthaus Dresden zeigt mit "While the Dust Quickly Falls - Während der Staub schnell fällt" die erste Soloausstellung der italienisch-türkischen Künstlerin Fatma Bucak, Stipendiatin des 3. Internationalen Kunststipendiums, in Deutschland - mit Unterstützung der Stiftung Kunst & Musik für Dresden.

Fatma Bucak setzt sich ausgehend von Heilpflanzen des Mittelmeerraumes mit der gefährdeten Fruchtbarkeit von Böden, Waldbränden und Artensterben als Folgen politischer Gewalt und des Klimawandels auseinander. In sinnlich erfahrbaren Szenarien verbinden sich Gegenwart und Zukunft zu neuen Erzählungen. Für ihre Ausstellung im Kunsthaus Dresden erarbeitet die Künstlerin raumgreifende, multimediale und -sinnliche Installationen.

Kuratiert von Kari Conte | Gefördert durch das Fördergrogramm des IC9 Italian Council, Direzione Generale Creatività Contemporanea des italienischen Ministeriums für kulturelles Erbe und Tourismus

 

Martina de Maizière, Vorstandsvorsitzende Stiftung Kunst & Musik für Dresden:

"Fatma Bucak war in 2020 die Stipendiatin der Stiftung Kunst und Musik für Dresden, aus diesem Aufenthalt resultiert der intensive Kontakt zum Kunsthaus Dresden. Wir sind sehr glücklich, dass unsere Idee, Künstler:innen nach Dresden zum Arbeiten einzuladen, solche „Früchte“ trägt: die Ausstellung von Fatma Bucak bringt Pflanzen aus verschiedenen Regionen der Welt nach Dresden und schenkt uns so einen Blick über den Tellerrand und eröffnet uns, sich mit Veränderungen und Vergänglichkeit auseinanderzusetzen."

 

Ausstellungsdauer:

11. Juni bis 2. Oktober 2022

Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst

Eröffnung: 10. Juni 2022 | 18.00 Uhr

>>>

Zurück