Reconstruction of "PostIt"

"Wenn Kriminelle in Dresden ein Kunstwerk schänden, dann müssen Dresdner Bürger dagegen ein deutliches Zeichen setzen. Dann müssen wir mit bürgerschaftlichem Engagement zeigen, dass wir das nicht tolerieren wollen", sagt Martina de Maizière, Vorstand der gemeinnützigen Stiftung Kunst und Musik für Dresden.

Der Stiftungsrat hat auf seiner Sitzung am 30. Mai 2015 beschlossen, die Künstlerin Nezaket Ekici mit 1.000 Euro für die Wiederherstellung ihres Kunstprojekts "PostIt" zu unterstützen. Nachdem das Kunstwerk, das im Rahmen des Projekts „Dresden.? - Arbeiten mit der Stadt“ entstanden ist, Zielscheibe von Aktionen war und mit einem islamfeindlichen Text verunstaltet wurde, ließ die Polizei Teile des Kunstwerks entfernen.

Die in Berlin lebende Künstlerin Nezaket Ekici baute ihre Installation wieder auf und stellte sich einer öffentlichen Diskussion mit Dresdner Bürgern. Mit der finanziellen Unterstützung will die Stiftung Kunst und Musik für Dresden zugleich auch ihr Werk nachdrücklich würdigen und für die Freiheit der Kunst eintreten.

Back to overview