27.11.2014 08:11

Kammerkonzert in Deutscher Botschaft London

von links nach rechts: Mira Wang, HRH The Duke of Kent KG, Jan Vogler, Martina de Maizière, Dr. Peter Ammon

Am 29.Oktober 2014 luden die Deutsche Botschaft in London in Kooperation mit der Stiftung Kunst & Musik für Dresden zu einem Kammerkonzert mit Künstlern des Kammermusik Festival Schloss Moritzburg e. V. im German House der Botschaft ein. Die Musiker Mira Wang (Violine), Lawrence Power (Viola), Jan Vogler (Cello) und Juho Pohjonen (Klavier) spielten vor etwa 80 Gästen das Zigeunertrio von Joseph Haydn und das Klaviertrio Nr. 1 von Johannes Brahms.

Unter den Gästen waren neben HRH The Duke of Kent und Dr. Peter Ammon, Deutscher Botschafter in London, auch Mitglieder des German Trust, der sich seit vielen Jahren der kulturellen Verständigung zwischen Dresden und London widmet, Mitglieder von Stiftungsrat und Kuratorium der Stiftung Kunst & Musik für Dresden sowie Vertreter aus Wirtschaft und Politik. Zum Konzert begrüßten Botschafter Dr. Peter Ammon und Martina de Maizière, Vorstand der Stiftung. Frau de Maizière unterstrich die Bedeutung von Dresden als Stadt der zeitgenössischen Künste, die sich zunehmend international verankert. In diesem Kontext stellte sie die Arbeit der Stiftung vor und rief zur stärkeren Vernetzung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Vereinigten Königreich und insbesondere zwischen den Städten Dresden und London auf.

Im Anschluss an das Konzert, das von den Gästen begeistert aufgenommen wurde, lud die Botschaft zum Gedankenaustausch ein. In diesem Kontext kam es zu anregenden Gesprächen und Kontakten, u.a. zwischen Mitgliedern des German Trust und der Stiftung Kunst & Musik für Dresden.

Zurück zur Übersicht