09.03.2015 16:07

Empfehlung: "Building History"

Direktorin des Goethe-Institut Hanoi/Vietnam, Dr. Almuth Meyer-Zollitsch, Kuratorin Iola Lenzi aus Singapur, und Stiftungsvorstand Martina de Maizière vor einem Kunstwerk von Bui Cong Khanh aus Da Nang

Am 27. Februar 2015 besuchte Stiftungsvorstand Martina de Maizière das Goethe-Institut in Yangon, Myanmar, wo sie sich die Vorbereitungen zur Ausstellung „Building Histories“ anschaute.

Das Goethe-Institut hat neun Künstler aus Myanmar, Thailand, Vietnam und Kambodscha eingeladen, Werke zu präsentieren, die sich mit den historischen Bezügen des Gebäudes auseinandersetzen. Die auf den spezifischen Ort bezogenen Auftragswerke, darunter Installationen, großformatige Hozltafeldrucke, eine interaktive Filmproduktion sowie eine Theaterperformance, beschäftigen sich kritisch mit der Verortung von Geschichte in der Gegenwart und Zukunft. Gleichzeitig schaffen sie einen aktiven Dialog mit den konkreten Räumen des Gebäudes. Der Prozess des Kunstschaffens und die künstlerische Zusammenarbeit widmen sich der schwierigen Vergangenheit der Region und konstruieren dabei eine neue Gegenwart. Die Kunstwerke erschaffen somit ihre ganz eigene Geschichte.

"Building Histories"

1. - 15. März 2015, täglich 10 - 19 Uhr

Goethe-Institut, 340 Pyay Road, Sanchaung Township, Yangon, Myanmar

http://www.goethe.de/ins/mm/de/mya/ver.cfm?fuseaction=events.detail&event_id=20479755

 

Zurück zur Übersicht