14.03.2017 13:54

Altarbild von Marlene Dumas

Marlene Dumas, Pietà, 2016. Skizze aus dem Entstehungsprozess des Altarbildes.

Im Rahmen eines Festgottestdienstes am 26. März 2017, 14 Uhr, wird das neue Altarbild von Marlene Dumas in der Annenkirche Dresden eingeweiht.

Dass die südafrikanische, in Amsterdam lebende Künstlerin für dieses Projekt gewonnen werden konnte, ist ein Glücksfall für Dresden. Das Altarbild ist ein herausragendes Zeugnis zeitgenössischer sakraler Kunst in Dresden. Marlene Dumas Werke befinden sich in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen, darunter das Arken Museum for Moderne Kunst, Kopenhagen, das Centre Pompidou - Musée National d'Art Moderne, Paris, das Gemeentemuseum Den Haag, die Kunsthalle Kiel, das Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, das Museum of Modern Art, New York, das Stedelijk Museum, Amsterdam, die Städtische Galerie beim ZKM, Karlsruhe.

Die Stiftung Kunst & Musik für Dresden fördert das Projekt und dabei besonders die Vermittlung des neuen Kunstwerkes in Dresden.

Zurück zur Übersicht